Anzahl Besucher seit 12/2015

75986

 

 

 

Eckdaten aus den 2000'er Jahren  

2000

Das 2. Osterfeuer wurde ausgerichtet.

Am 30. April wurde das 20jährige Jubiläum des B1000 gefeiert.

Nach jahrelangen Diskussionen erfüllte sich für alle Kameraden ein Traum. Ein neues Gerätehaus. Das alte wurde in diesem Jahr dem Erdboden gleich gemacht.

Die Kameraden mussten sich zur Überbrückung mit einer Lagerhalle, wo es keinerlei sanitäre Einrichtungen gab, zufrieden geben.

Bei der Kreismeisterschaft in Görtzke am 17. September erzielte die Männermannschaft den 3. Platz.

Am 29. November fand die Grundsteinlegung für das neue Gerätehaus statt.

2001  


Am 10. Februar folgte das Richtfest des neuen Gerätehauses.

Einzug in das neue Gerätehaus der Wehr.

Letzter Auftritt der Feuerwehrteufel in der gegründeten Form. 


Dienstbekleidung wurde gekauft. Die Vorbereitungen für das 75-jährige   Bestehen laufen auf Hochtouren.

Bei den 5. Kreismeisterschaften in Görzke erreichte unsere Männermannschaft mit einer Zeit von 45 Sekunden den 9. Platz. Unsere Frauenmannschaft belegte mit einer  Zeit von 52,10 Sekunden einen hervorragenden 2. Platz.

Am 14. Dezember findet für die Kinder der Kameradinnern und Kameraden eine Weihnachtsfeier mit echtem Weihnachtsmann statt.

2002

Die Feuerwehr wurde neu strukturiert. Thomas Nickel wird von Sven Liebig als Wehrleiter abgelöst.

Am 8. Juni feierten die Kameraden die Einweihung des Gerätehauses, gekoppelt mit einem Tag der offenen Tür.

Am 10. Juli wurden die Bürger der Gemeinde von einem Sturm in Orkanböen überrascht. Es herrschte Ausnahmezustand. Nichts ging mehr. Bis in den nächsten Tag   hinein hieß es nur: "Aufräumen", was auch erfolgreich gelang. An zwei Tagen fuhren die Kameraden 26 Einsätze.    


Im Juli feierten die Kameraden "75 Jahre Feuerwehr Seddin". Zu Gast war der Innenminister Schönbohm. 


Beim zeitgleich ausgetragenen Pokalausscheid erreichte unsere Männermannschaft den 1. Platz und unsere Frauenmannschaft den 2. Platz.

Jetzt haben die Kameraden zwar ein neues Depot, allerdings kein neues  Fahrzeug. Die Kameraden kämpfen ohne Gnade darum, ein neues Auto zu bekommen. Nach vielen Versammlungen mit den Gemeinde-vertretern und Begründungen, warum die Wehr ein neues Fahrzeug braucht, hat die Gemeinde Seddiner See endlich zugestimmt.

Eine Spendenaktion "Flutopfer" wurde ins Leben gerufen mit großer Resonanz. Eine sehr große Menge an Sachspenden und 1865.20 € konnten an ein Kinderheim   gespendet werden.   


Hierfür fuhren einige    Kameradinnen und Kameraden direkt in das Kinderheim und liesen sich die schrecklichen Ausmaße der Flut zeigen.

Aufgrund des großen Sturms im Juli und der damit verbunden entstandenen Schäden am Baumbestand in der Gemeinde, wurden das Gestrüpp und das Geäst zusammengetragen und ein   sogenanntes "Sturmfeuer" auf dem sonstigen Osterfeuerplatz veranstaltet.    


Die Männermannschaft von Seddin belegte den 3. Platz bei den    Kreismeisterschaften, die Frauenmannschaft Platz 6.   


Im November gingen die    Kameradinnen und Kameraden gemeinsam Kegeln in Baitz.

Eine TS8/8 Jöhstedt wurde erworben und Teil I und Teil II der Hupfuniform.   


Auch in diesem Jahr feierten die Kameradinnen und Kameraden mit ihren Partnern und Kindern    gemeinsam den Jahreswechsel.   


2003


Der 3.Teil der Hupfuniform wurde gekauft und 15 Paar Nomex-Handschuhe.

Am 07.05.2003 wurde mit der Firma Rosenbauer GmbH in Luckenwalde der langersehnte Vertrag für ein neues Feuerwehrfahrzeug abgeschlossen. Die Gemeinde kaufte ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W) auf   MAN-Fahrgestell. Die Neuanschaffung wurde vom Landkreis mit einer Summe von    50.000 € unterstützt.

Die Übergabe des neuen Fahrzeugs fand am 16.10.2003 durch die Firma Rosenbauer GmbH statt und am 18.10.2003 wurde das TSF-W durch die Gemeinde offiziell übergeben und von den Kameraden der Wehr eingeweiht.

Das TSF-W löst einen 23 Jahren alten B 1000 (Kleinlöschfahrzeug - KLF) ab. Dieser wurde an eine Familie verkauft, welche selbst in der FF tätig ist. Der Barkas steht uns jedoch bei evtl. Festlichkeiten zur Fahrzeugschau jederzeit zur Verfügung.

Bei den Kreismeisterschaften in Görzke erziehlte unsere Männermannschaft den 6. Platz und unsere Frauenmannschaft den 14. Platz.

33 Einsätze wurden in diesem Jahr gefahren.   


2004 


Am 10. April fand das Osterfeuer statt.

Im Juni findet der 1. "Seddiner See Pokal" in Verbindung mit einem Tag der offenen Tür statt. Es wurden angeboten, Malspaß für Kinder, Vorführung einer Fettexplosion und Himmelsfahrten mit der Beelitzer Drehleiter.

Im November wurde die Ehrenabteilung zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen. Hierbei wurde den älteren Kameraden das neue Einsatzfahrzeug vorgeführt und    über alte Zeiten philosophiert.

2005

Die Kameraden der Feuerwehr Seddin gehen auf Winterreise. Anstelle einer Jahreshaupt-versammlung fuhren die Kameraden für 3 Tage nach Schellerhau /    Sachsen, um dort fernab von Feuerwehrbelangen zu entspannen. Ein Ausflug in ein Bergwerk und ein Abstecher in die Porzellanmanufaktur Meißen rundeten die Fahrt auf besondere Weise ab.

26. März Osterfeuer

Am 02. Juli findet die Halbjahres-versammlung in diesem Jahr in Neuseddin statt.

 Bei den Kreismeisterschaften belegten die Männermanschaft einen hervorragenden Platz 2 und die Frauenmannschaft Platz 3.

Bei den Landesmeisterschaften belegte die Männermannschaft Platz 5.

Auch in diesem Jahr fand ein Treffen der Ehrenmitglieder statt.

Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Seddin feiern in diesem Jahr gemeinsam den Jahreswechsel. Man konnte jedoch vorher nicht ahnen, dass es an diesem Abend zu einem Einsatz   kommt, der einigen Kameraden einen etwas anderen Jahreswechsel beschert.

2006 


Erstmals findet im Februar ein gemeinschaftlicher Bowling-Ausflug mit den Feuerwehren Neschholz    und Krahne statt. Im Wettstreit um den Siegerpokal konnte unsere Mannschaft leider nicht mitmischen und landete auf dem geschlagenen 3. Platz.

Am 25. Februar fand die Jahres-abschlussversammlung in der Heimvolkshochschule statt. Der Ortswehrführer gab einen Rückblick auf das Jahr 2005 und einen Ausblick auf die kommenden Ereignisse in 2006. Im Jahr 2005 sind wir zu 38 Einsätzen gerufen worden, wobei sich der letzte Einsatz über den Jahreswechsel hinaus erstreckte. Insgesamt nahmen 8 Kameradinnen und Kameraden an Weiterbildungsmaßnahmen teil und bestanden diese erfolgreich. Auch das Wettkampfjahr 2005 war von vielen Erfolgen geprägt. So erzielte die Frauenmannschaft bei den Kreismeisterschaften einen hervorragenden 3. Platz und die Männermannschaft den stolzen 2. Platz. Bei der Landesmeisterschaft   erzielte die Männermannschaft Platz 5.

Am 15. April fand das 8. Osterfeuer statt.

Im Juni wurde unser Rettungsboot offiziell auf den Namen "Wespe" getauft. Mehr Informationen zum Bootserwerb finden sie hier.

Bei den Kreismeisterschaften belegte die Männermannschaft Platz 3.

Im Oktober besichtigten wir den Flughafen Berlin Schönefeld und erlangten einen tiefen Einblick in das Leben einer Flughafenfeuerwehr.

   2007     


Die Jahresabschlussversammlung fand in diesem Jahr am 03. Februar statt. Der Rückblick auf das Jahr 2006 zeigte, dass die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Seddin zu insgesamt 43 Einsätzen ausgerückt sind. Die Wettkampf-Saison wurde mit einem hervorragenden 3. Platz bei den Kreismeisterschaften  abgeschlossen, was die Qualifikation für die Landes-meisterschaft 2007 bedeutete. Die Frauenmannschaft erreichte einen guten 5. Platz.

Der traditionelle Bowlingabend im Februar mit den Feuerwehren Neschholz und Krahne endete für   die Kameraden aus Seddin wieder auf dem 3. Platz.

Im Mürz wurde unser Gemeinde-brandmeister Jörg Sauer nach 12 Jahren Amtszeit von Steffen Bochentin abgelöst. Um ihm ein gebührendes Dankeschön zu übermitteln, richteten die Kameradinnen und Kameraden der Ortswehren Neuseddin und Seddin eine Überraschungsparty aus. Auch der amtierende Bürgermeister Axel Zinke war anwesend und versäumte nicht Herrn Sauer zu ehren, und sich für dessen treue Dienste im Feuerwehrwesen zu bedanken.

Das Osterfeuer jährt sich zum 10. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums gab es als Überraschung und Höhepunkt des Abends ein Feuerwerk.

Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Seddin sind sehr erfreut, dass das Seddiner Osterfeuer in den letzten 10 Jahren auch in den umliegenden Gemeinden und Ämtern zu einem   lohnenswerten Abendausflug etabliert hat. Dies zeigt die Vielzahl von Besuchern, die nicht aus der Gemeinde Seddiner See stammen.

Kita Frühlingsfest

Im Juni machten wir einen Sportausflug zu den Zehlendorfer Wespen. Es wurde uns jede Menge Aktivitäten geboten, so konnten wir uns auf dem Tennisplatz austoben, an der Torwand vergnügen, in die Club-Schwimmhalle gehen oder einfach nur der Hockey-Mannschaft   zuschauen.

Bei den Landesmeisterschaften in Brandenburg belegte die    Männermannschaft einen überragenden Platz 3.

Im September kam das Fernsehen nach Seddin. Für die Filmserie "Soko Wismar" wurde auch das Feuerwehrfahrzeug und einige    Feuerwehrleute benötigt. Dies war für unsere Kameradinnen und Kameraden ein aufregendes Ereignis.

Bei den Kreismeisterschaften belegte die Männermannschaft einen hervorragenden Platz 2.

Zum ersten Mal nahmen einige Kameradinnen und Kameraden an dem Volleyballtunier in Beelitz teil. Hierbei wurde ein 9. Platz erzielt.

Am 27.Oktober wurde das 80-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Seddin gefeiert. Es wurden Vertreter der umliegenden Wehren und Gäste aus den befreundeten Feuerwehren Neschholz und Krahne eingeladen. Mit einem historischen Rückblick sowie Beförderungen und   Ehrungen wurde der offizielle Anteil ausgefüllt. Anschließend konnten in  ausgelassener Stimmung die letzten Jahrzehnte reflektiert werden.

2008

Auch in diesem Jahr endete der Bowlingabend für die Seddiner mit dem 3. Platz.

Und die Feuerwehr ging wieder auf   Winterreise. Das Ziel diesmal hieß Friedrichroda im Thüringer Wald. Dort besuchten wir die Saalfelder Feengrotte und machten eine Rundfahrt entlang des Rennsteigs. Auf der Rückfahrt verbrachten wir die Mittagszeit in Erfurt. 

Nach nun mehr 10 Jahren Störungsfreiem Osterfeuer, spielte uns in diesem Jahr das Wetter einen Streich. Der tags zuvor gefallene Schnee, die tiefen Temperaturen und die tagelange Feuchtigkeit trugen dazu bei, dass in diesem Jahr das Entzünden des Feuers eine große Herausforderung geworden ist. Nach guten eineinhalb Stunden war es glücklicherweise gelungen, das Feuer in Gang zu setzen. 

Das Fischerfest erlangte in diesem Jahr einen neuen Charakter. Erstmal findet in diesem Rahmen kein    Feuerwehrausscheid statt. Die Kameradinnen und Kameraden konzentrierten sich ausschließlich auf die Absicherungsmaßnahmen für die auftretenden    Spielmannzüge.

Im August fand das erste Mal ein    Feuerwehrfest statt, bei dem der Seddiner See Pokal ausgetragen wurde und es anschließend eine Tanzveranstaltung im Zelt mit DJ gab.
Aufgrund der guten Resonanz zieht die Feuerwehr Seddin in Erwägung auch im nächsten Jahr ein Feuerwehrfest durchzuführen.

Erstmals fuhren einige Kameradinnen und Kameraden in diesem Jahr über ein Wochenende auf die Insel Poel. Dort finden seit mehreren Jahren überregionale Wettkämpfe statt. So gibt es    beispielsweise auch eine Mannschaft "Team Brandenburg".
Leider erreichte unsere Mannschaft    diesmal keine herausragende Platzierung, aber die Eindrücke, die dort gewonnen wurden, trösten darüber hinweg.

Zum Abschluss der Wettkampf-Saison wurde am 11.September eine Grillfeier ausgerichtet, bei der nicht nur die Kameradinnen und Kameraden anwesend waren sondern auch unsere Ehren-abteilung und die Lebensgefährten und Ehepartner. Besonders letztere zeigen jedes Jahr auf's Neue viel Verständnis und Geduld hinsichtlich des hohen Zeitaufkommens für Trainings und Wettkämpfe.

Die Kameradinnen und Kameraden  trainierten mittlerweile ein ganzes Jahr lang mit den Kammeradinnen und Kameraden der Feuerwehr Beelitz, um in diesem Jahr eine bessere Platzierung bei dem 4. Volleyballtunier zu erreichen. Diese Sportart erlangte derartige   Beliebtheit bei den Kameradinnen und Kameraden, dass wir sogar 2    Mannschaften zum Tunier anmelden konnten. So erlangte die Wehr einen 4. und 6. Platz.

Glühweinparty

2009

Als Veranstaltungs-Jahresauftakt wurde viel Staub aufgewirbelt. Aufgrund des Gerätehaus-Neubaus der FF Neuseddin fand am 06.02.2009 eine Abrissparty im   alten Gerätehaus. Zu diesem Anlass wurden auch wir, die Kameraden der FF Seddin, und auch einige Kameraden der FF Ferch eingeladen. Es wurde würdig vom alten Gerätehaus in der Schmiedstraße Abschied genommen.

Am 14. Februar lud die Wehrführung zum Jahresabschluss in die Heimvolkshochschule Neuseddin ein. Es wurden Beförderungen ausgesprochen undzudem erhielten besondere Ehrungen Henry Böge für außergewöhnliches Engagement für Vorbereitung und Durchführung der Wettkämpfe und Manuela Liebig für ihr Engagement, die Internetseite möglichst immer aktuell zu halten. Zur Jahresabschlussversammlung gehört auch der Rückblick auf das Jahr 2008. So erhielten auch die erfolgreichen Teilnehmer an Lehrgängen ihre Urkunden. Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde ausgelassen gefeiert und getanzt. Besonderes Highlight sind die mittlerweile beliebt gewordenen Karaoke-Gesangseinlagen.

Der nächste offizielle Termin war am 06. März die Schlüsselübergabe des neuen Gerätehauses in der    Kuhnersdorfer Straße. Der Bürgermeister, Herr Axel Zinke, übergab den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Neuseddin feierlich den Schlüssel für ihr neues Gerätehaus. Zu diesem Anlass wurden zahlreiche Gäste    eingeladen, wie der Minister-präsident des Landes Brandenburg, der    Kreisbrandmeister der Gemeindewehrführung, der Ortswehrführer der FF Seddin,    Architekten, Bauunternehmer, Gemeindevertreter und viele weitere Gäste.

Am 29.05.2009 gaben sich im Standesamt Beelitz der Ortswehrführer der FF Neuseddin Herr Christian Kunert und Carolin Kuhn das JA-Wort. Am Abend fuhren die Kameraden der FF Seddin mit den Wehren Neuseddin, Ferch und Beelitz zum Spargelhof Josef Jakob in Beelitz, wo die Hochzeitfeier ausgerichtet wurde. Dort musste sich das Brautpaar ihr Geschenk erst verdienen. Was bietet sich da besser an, als das Brautpaar mit der Beelitzer Drehleiter hoch hinaus zu schicken. Alle Kameraden wünschen dem Brautpaar für ihre Ehe alles Gute.

Das neue Gerätehaus ist eingeweiht, die Kameraden haben sich auch schon langsam eingelebt. Daher war es am 13. Juni an der Zeit, das neue Gerätehaus auch den Anwohnern zu  präsentieren. Zu diesem Zwecke lud die Feuerwehr Neuseddin zum Tag der offenen Tür ein.     Im Vordergrund stand natürlich das Gerätehaus an sich, aber auch das Feuerwehrboot und der Seddiner TSF-W wurden ausgestellt und waren bei den Gästen sehr gefragt.

Im Juli standen dann mal wieder die ganz kleinen im Vordergrund. Am 03. Juli hatte eine Kindergartengruppe die Gelegenheit, im Rahmen einer   Brandschutzerziehungsmaßnahme die Feuerwehr Seddin etwas näher kennen zu lernen. Den Kindern wurde die Notrufnummer der Feuerwehr beigebracht und    gezeigt, wie man einen Notruf richtig absetzen muss. Jeder konnte dabei  selber einmal probieren einen Notruf abzusetzen. Im Anschluss durften sie natürlich auch noch auf das Feuerwehrauto steigen und auch die Sirene ertönte lautstark.

Im November gingen erneut zwei Mannschaften beim Volleyballtunier in Beelitz an den Start. Beide    Mannschaften gaben auch in diesem Jahr alles und zeigten wie auch im letzten Jahr, dass sie auf demselben Niveau spielen und sich gegenseitig nichts schenken. So kam es, dass sie am Ende gegen einander um den 5. Platz spielen mussten. Die Mannschaft um Sven Liebig, René Charlett, Patrick Charlett und Christian Tietz (Ersatzspielerin Anica Fischer) besiegte die Mannschaft um Stefan Liebig, Benjamin Böge, Florian Stelzner und Manuela Liebig nur knapp mit 21:20 Punkten. Die unglücklichen Verlierer hoffen auf eine Revanche im nächsten Jahr.

Anfang Dezember feierten die Frauen der Feuerwehr das alljährliche Weihnachtsfest. In diesem Jahr    wurde hingegen nicht selbst gekocht, sondern der Luxus von Essen auf Rädern in Anspruch genommen. In einer gemütlichen Runde und mit einem Gläschen Wein haben die Frauen noch einmal das Jahr Revue passieren lassen und auch eine    Gewinnerin aus den Ausbildungs-einheiten gekürt. In diesem Jahr erreichte Mandy Gohl die meisten Punkte in den Wissensspielen.

Adventsfest

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Freiwillige Feuerwehr Seddin
Hauptstaße 18
14554 Seddiner See  

Tel: 033205 / 46512